English Pages  
 Home  Hai-Schutz  Hai-Infos  Stiftung  Projekte  Ausstellung *  Datenbank  Galerie  Shop  Links  Shark Info 
 Verbreitung   * Suche   Stammbaum   Ordnungen   Rote Liste   Bedrohte Arten  Sitemap  Sitemap 

 Bogenstirn-Hammerhai (Sphyrna lewini)

  Index
> Bild
> Verbreitungskarte
> Systematik
> Namen
> Allgemeines Erscheinungsbild
> Färbung
> Verbreitung
> Biologie
> Ernährung
> Grösse
> Fortpflanzung
> Ähnliche Arten
> Gefährdungsgrad
> Begegnungen mit Menschen

 Bild

Bogenstirn-Hammerhai
©
 Verbreitungskarte

Karte


 Systematik

Stamm: Wirbeltiere (Chordata)

Klasse: Knorpelfische (Chondrichthyes)
  Ordnung: Grauhaie (Carcharhiniformes)
    Familie: Hammerhaie (Sphyrnidae)
      Gattung: Sphyrna (Sphyrna)


 Namen

Wissensch.: Sphyrna lewini
Deutsch: Bogenstirn-Hammerhai
Englisch: Scalloped hammerhead
Französisch: Requin-marteau halicorne
Spanisch: Cornuda comun


 Allgemeines Erscheinungsbild

Grosser Hai. "Hammer" hat eine zentrale Eindellung und die vordere Kante verläuft bogenförmig. Freies Ende der 2. Rückenflosse erreicht beinnahe die Schwanzflosse.

 Färbung

Olive, bronze oder hellbraun. Bauchregion ist weisslich. Unterseite der Brustflossen mit dunklen Enden. Bei juvenilen Tieren können auch die Bauchflossen, der untere Lobus der Schwanzflosse und das freie Ende der 2. Rückenflosse eine dunkle Färbung aufweisen.

 Verbreitung

Nahezu weltweite Verbreitung in küstennahen Regionen tropischer, subtropischer und gemässigter Regionen. Westlicher Atlantik: New Jersey bis Brasilien, Golf von Mexiko und Karibik. Östlicher Atlantik: Senegal bis Zaire. Mittelmeer (selten). Südafrika, entlang der Ostküste, inklusiv Rotes Meer, Pakistan, Indien, Malediven. Thailand. Westlicher Pazifik: Indonesien, China, Japan, Australien (Queensland, Westaustralien), Neukaledonien. Zentralpazifik: Hawaii und Tahiti. Östlicher Pazifik: Südkalifornien bis Equador.

 Biologie

Wahrscheinlich die häufigste Hammerhaiart in küstennahen Regionen. Kann in sehr flachem Wasser auftauchen, auch in Flussmündungen und Buchten. Tiefenverbreitung von der Oberfläche bis hinunter auf ca. 275 m Tiefe, wobei Jungtiere aus Gefahr vor grösseren Räubern in ufernahen Zonen bleiben. Diese Art bildet zu gewissen Jahreszeiten, Orten und Lebensphasen sehr grosse Schulen, allerdings auch einzeln auftretend. Es sind sowohl migrierende als auch stationäre Populationen bekannt. Bei dieser Art wurden verschiedenste soziale Verhaltensweise gefunden. Eines der wohl eindrücklichsten ist das Korkenzieher-Schwimmen, wo sich der Hai in einer Vorwärtsbewegung um seine Achse dreht. Daneben wurde aber auch schon beobachtet, das sie auf einer Seite liegend, oder aber auf dem Rücken schwimmen können.

 Ernährung

Fische (Sardinen, Heringe, Makrelen etc.) und Wirbellose (vorwiegend Tintenfischartige), aber auch kleinwüchsige Haie wie Scharfnasenhaie oder Schwarzspitzen-Riffhaie .

 Grösse

Maximal zwischen 370 cm und etwa 420 cm, wobei die Geschlechtsreife mit einer Grösse von etwa 140 cm bis 165 cm (Männchen) resp. 210 cm (Weibchen) erreicht wird.

 Fortpflanzung

Lebendgebärend mit Dottersack-Plazenta, zwischen 15 und max. 30 Jungtiere. Die Schwangerschaft dauert 9-10 Monate. Geburtsgrösse liegt normalerweise bei 40-55 cm, in Australien bei 45-50 cm. Geschlechtsreife wird bei Männchen mit einer Grösse von etwa 140-160 cm erreicht, bei Weibchen mit etwa 200 cm. Junge werden in küstennahen Regionen geboren und zeigen ein langsames Wachstum.

 Ähnliche Arten

Im Verbreitungsgebiet dieser Art gibt es ca. 3 weitere Arten, welche von der Grösse her und dem äusseren Erscheinungsbild ähnlich sind. Alle diese Arten unterscheiden sich äusserlich aber durch Form des Hammers und der 1. Rückenflösse, sowie auch der Färbung. Es sind dies: Grosser-Hammerhai und Glatter-Hammerhai mit einem vergleichbaren Verbreitungsgebiet und der Weissflossenhammerhai welcher an der Elfenbeinküste mit dem Bogenstirn-Hammerhai überlappt.

 Gefährdungsgrad

Status in der IUCN Rote Liste(1994):

Haupt-Kriterium: > LR/nt (Geringeres Risiko / Potentiell Bedroht)
Unter-Kriterium:
Trend: Unbekannt


 Begegnungen mit Menschen

Muss als potentiell gefährlich angesehen werden.



 ^  Top |  Home  Hai-Schutz  Hai-Infos  Stiftung  Projekte  Ausstellung *  Datenbank  Galerie  Shop  Links  Shark Info 
© 1997 - 2018 Hai-Stiftung / Shark Foundation letzte Änderung 03.10.18 10:48 / Webmaster