English Pages  
 Home  Hai-Schutz  Hai-Infos  Stiftung  Projekte  Ausstellung *  Datenbank  Galerie  Shop  Links  Shark Info 
 Verbreitung   * Suche   Stammbaum   Ordnungen   Rote Liste   Bedrohte Arten  Sitemap  Sitemap 

 Schokoladenhai (Dalatias licha)

  Index
> Bild
> Verbreitungskarte
> Systematik
> Namen
> Allgemeines Erscheinungsbild
> Färbung
> Verbreitung
> Biologie
> Ernährung
> Grösse
> Fortpflanzung
> Ähnliche Arten
> Gefährdungsgrad
> Begegnungen mit Menschen

 Bild

Schokoladenhai
©
 Verbreitungskarte

Karte


 Systematik

Stamm: Wirbeltiere (Chordata)

Klasse: Knorpelfische (Chondrichthyes)
  Ordnung: Hundshaie (Squaliformes)
    Familie: Dornhaie (Squalidae)
      Gattung: Dalatias (Dalatias)


 Namen

Wissensch.: Dalatias licha
Deutsch: Schokoladenhai
Englisch: Kitefin shark, Bonnaterre's deepwater shark, seal shark
Französisch: Squale liche
Spanisch: Carocho


 Allgemeines Erscheinungsbild

Kurze, runde Schnauze mit 2 nahezu gleichgrossen, dornenlosen Rückenflossen. Keine Analflosse. Dicke fleischige "Lippen".

 Färbung

Einheitlich dunkel (schwarz) gefärbt. Teilweise auch hellgrau oder braun. Lippen haben eine blasse Färbung. Hintere Ränder der Flossen sind meist durchscheinend.

 Verbreitung

Sehr weit verbreitet, jedoch nicht zusammenhängende Meeresteile, sondern nur vereinzelt. Westlicher Atlantik: im nördlichen Golf von Mexiko. Östlicher Atlantik: Nordsee, um Schottland und Irland herum, bis hinunter nach Marokko. Westliches Mittelmeer. Westlicher Indischer Ozean: Südliches Mozambique. Südafrika. Westlicher Pazifik: Japan, Australien, Neuseeland. Zentralpazifik: Hawaiianische Inseln.

 Biologie

An vereinzelten Orten häufiger auftretend, ansonsten eher sporadisch. Eher im tieferen Wasser lebend, vorwiegend in der warm-gemässigten Zone des äusseren Kontinentalsockels und Abhangs, bis ca. in 1800 m Tiefe. Da diese Art eine relativ grosse Leber besitzt, kann sie auch nahezu ohne Bewegung über dem Boden "schweben". Fänge lassen vermuten, dass Schokoladenhaie eher einzellebend sind.

 Ernährung

Frisst vorwiegend Fisch, kann aber auch kleine Haie, Tintenfische und Krebse beinhalten.

 Grösse

Durchschnittsgrösse zwischen 120 cm und140 cm. Maximale Grösse ca. 160 cm.

 Fortpflanzung

Ovovivipar. Meist zwischen 10 und 16 Nachkommen. Geburtsgrösse ca. 30 cm. Männchen errreichen Geschlechtsreife mit einer Länge zwischen 80 und 120 cm, Weibchen mit 120 und 160 cm.

 Ähnliche Arten

Viele dieser Tiefseeformen sehen einander ähnlich und taxonomische Merkmale müssen herangezogen werden.

 Gefährdungsgrad

Status in der IUCN Rote Liste(1994):

Haupt-Kriterium: > DD (Fehlende Daten)
Unter-Kriterium:
Trend: Unbekannt


 Begegnungen mit Menschen

Harmlos.



 ^  Top |  Home  Hai-Schutz  Hai-Infos  Stiftung  Projekte  Ausstellung *  Datenbank  Galerie  Shop  Links  Shark Info 
© 1997 - 2020 Hai-Stiftung / Shark Foundation letzte Änderung 03.10.18 10:48 / Webmaster