English Pages  
 Home  Hai-Schutz  Hai-Infos  Stiftung  Projekte  Ausstellung *  Datenbank  Galerie  Shop  Links  Shark Info 
 Verbreitung   * Suche   Stammbaum   Ordnungen   Rote Liste   Bedrohte Arten  Sitemap  Sitemap 

 Breitnasen-Siebenkiemerhai (Notorynchus cepedianus)

  Index
> Bild
> Verbreitungskarte
> Systematik
> Namen
> Allgemeines Erscheinungsbild
> Färbung
> Verbreitung
> Biologie
> Ernährung
> Grösse
> Fortpflanzung
> Ähnliche Arten
> Gefährdungsgrad
> Begegnungen mit Menschen

 Bild

Breitnasen-Siebenkiemerhai
Es existiert noch kein Bild vom Breitnasen-Siebenkiemerhai in der Hai-Datenbank
 Verbreitungskarte

Karte


 Systematik

Stamm: Wirbeltiere (Chordata)

Klasse: Knorpelfische (Chondrichthyes)
  Ordnung: Siebenkiemer Haie (Hexanchiformes)
    Familie: Siebenkiemer Haie (Hexanchidae)
      Gattung: Notorynchus (Notorynchus)


 Namen

Wissensch.: Notorynchus cepedianus
Synonyme: Notorynchus pectorosus
Deutsch: Breitnasen-Siebenkiemerhai
Englisch: Broadnose sevengill shark, Ground shark, Cow shark, Broad snout
Französisch: Platnez
Spanisch: Canbota gata


 Allgemeines Erscheinungsbild

7 Kiemenspalten. Breite Schnauze. Kleine Augen. Eine Rückenflosse. Ausgezogener oberer Schwanzlobus.

 Färbung

Grau, mit hellerer Bauchregion. Dunkle Punkte über den gesamten Körper.

 Verbreitung

Sehr weit verbreitet und in nahezu allen gemässigten Regionen zu finden. Westlicher Atlantik: Südliches Brasilien, Argentinien. Östlicher Atlantik: Namibia bis Südafrika. Westlicher Pazifik: Japan, Korea, China, Australien, Neuseeland. Östlicher Pazifik: Kanada bis nach Kalifornien, Mexiko, Peru und Chile.

 Biologie

Über dem Kontinentalsockel, meist in Küstennähe, wobei grössere Tiere bevorzugt in tiefere Regionen schwimmen. Sehr aktiv, wobei die Art meist unmittelbar direkt über dem Boden schwimmt. Es wird gesagt, dass sich diese Art nach den Gezeiten richtet, wenn sie sich in Buchten befindet.

 Ernährung

Frisst andere Haie (Dornhai, Hundshaie), Rochen und Knochenfische).

 Grösse

Durschnittlich zwischen 200 und 250 cm. Maximale Länge ca. 300 cm.

 Fortpflanzung

Ovovivipar. Grosse Anzahl von Nachkommen, ein Exemplar hatte 82 Junge. Geburtsgrösse 45 bis 50 cm. Männchen erreichen Geschlechtsreife mit 150 bis 180 cm, Weibchen mit 190 bis 210 cm.

 Ähnliche Arten

Aufgrund der 7 Kiemenspalten und den Punkten auf dem Körper nicht verwechselbar mit dem Spitzkopf-Siebenkiemerhai.

 Gefährdungsgrad

Status in der IUCN Rote Liste(1994):

Haupt-Kriterium: > DD (Fehlende Daten)
Unter-Kriterium:
Trend: Unbekannt


 Begegnungen mit Menschen

Potentiell gefährlich.



 ^  Top |  Home  Hai-Schutz  Hai-Infos  Stiftung  Projekte  Ausstellung *  Datenbank  Galerie  Shop  Links  Shark Info 
© 1997 - 2018 Hai-Stiftung / Shark Foundation letzte Änderung 03.10.18 10:48 / Webmaster