English Pages  
 Home  Hai-Schutz  Hai-Infos  Stiftung  Projekte  Ausstellung *  Datenbank  Galerie  Shop  Links  Shark Info 
 Verbreitung   * Suche   Stammbaum   Ordnungen   Rote Liste   Bedrohte Arten  Sitemap  Sitemap 

 Krokodilhai (Pseudocarcharias kamoharai)

  Index
> Bild
> Verbreitungskarte
> Systematik
> Namen
> Allgemeines Erscheinungsbild
> Färbung
> Verbreitung
> Biologie
> Ernährung
> Grösse
> Fortpflanzung
> Ähnliche Arten
> Gefährdungsgrad
> Begegnungen mit Menschen

 Bild

Krokodilhai
Es existiert noch kein Bild vom Krokodilhai in der Hai-Datenbank
 Verbreitungskarte

Karte


 Systematik

Stamm: Wirbeltiere (Chordata)

Klasse: Knorpelfische (Chondrichthyes)
  Ordnung: Makrelenhaie (Lamniformes)
    Familie: Krokodilhaie (Pseudocarchariidae)
      Gattung: Pseudocarcharias (Pseudocarcharias)


 Namen

Wissensch.: Pseudocarcharias kamoharai
Deutsch: Krokodilhai
Englisch: Crocodile shark
Französisch: Requin crocodile
Spanisch: Tiburón cocdrilo


 Allgemeines Erscheinungsbild

Kleiner Hai (der kleinster innerhalb der Heringshaie) mit sehr grossen Augen, ohne Nickhaut. Grosse Kiemenschlitze. Kleine Brustflossen, zwei kleine Rückenflossen, schwach entwickelte Kiele auf dem Schwanzstiel.

 Färbung

Grau-braune Körperfarbe. Heller Bauch. Teilweise mit weissen Punkten. Alle Flossen mit einem weisslichen (hellen) Rand.

 Verbreitung

Wahrscheinlich weltweit in den Tropen, jedoch meist nur vereinzelt auftretend. Östlicher Atlantik: Von den Capverdischen Inseln bis hinunter nach Südafrika. Westlicher Indischer Ozean: Mozambique. Westlicher Pazifik: Japan. Taiwan, Korea. Zentraler Pazifik: Marquesas, Hawaii. Östlicher Pazifik: Baja California, Costa Rica, Panama.

 Biologie

Eine eher seltene und nur vereinzelt häufig auftretende Art. Vorwiegend im offenen Wasser (epipleagisch, ozeanisch) bis in eine Tiefe von ca. 300 m. Die grossen Augen lassen vermuten, dass es sich um einen nachtaktiven oder in tieferem Wasser jagenden Räuber handelt.

 Ernährung

Noch nicht gesichtert. Doch wird vermutet, dass diese Art sowohl Wirbellose als auch kleine Fische frisst.

 Grösse

Durchschnittsgrösse zwischen 60 cm und 80 cm. Maximale Länge bis ca. 110 cm.

 Fortpflanzung

Ovovivipar (aplazental vivipar). Intra-uteriner Kannibalismus vorhanden. Geburtsgrösse ca. 40 cm. Männchen erreichen Geschlechtsreife mit ca. 75 cm (Minimum), Weibchen mit ca. 90 cm (Minimum).

 Ähnliche Arten

Kann nicht verwechselt werden, obwohl bei schnellem Hinschauen Ähnlichkeiten zur Gattung Isistius nicht abzustreiten sind.

 Gefährdungsgrad

Status in der IUCN Rote Liste(1994):

Haupt-Kriterium: > LR/nt (Geringeres Risiko / Potentiell Bedroht)
Unter-Kriterium:
Trend: Unbekannt


 Begegnungen mit Menschen

Harmlos.



 ^  Top |  Home  Hai-Schutz  Hai-Infos  Stiftung  Projekte  Ausstellung *  Datenbank  Galerie  Shop  Links  Shark Info 
© 1997 - 2018 Hai-Stiftung / Shark Foundation letzte Änderung 03.10.18 10:48 / Webmaster