English Pages  
 Home  Hai-Schutz  Hai-Infos  Stiftung  Projekte  Ausstellung *  Datenbank  Galerie  Shop  Links  Shark Info 
 Verbreitung   * Suche   Stammbaum   Ordnungen   Rote Liste   Bedrohte Arten  Sitemap  Sitemap 

 Fuchshai (Alopias vulpinus)

  Index
> Bild
> Verbreitungskarte
> Systematik
> Namen
> Allgemeines Erscheinungsbild
> Färbung
> Verbreitung
> Biologie
> Ernährung
> Grösse
> Fortpflanzung
> Ähnliche Arten
> Gefährdungsgrad
> Begegnungen mit Menschen

 Bild

Fuchshai
©
 Verbreitungskarte

Karte


 Systematik

Stamm: Wirbeltiere (Chordata)

Klasse: Knorpelfische (Chondrichthyes)
  Ordnung: Makrelenhaie (Lamniformes)
    Familie: Fuchshaie (Alopiidae)
      Gattung: Alopias (Alopias)


 Namen

Wissensch.: Alopias vulpinus
Deutsch: Fuchshai, Drescherhai
Englisch: Thresher shark, Whiptail shark, Elephant shark, Sailfish shark
Französisch: Renard
Spanisch: Zorro


 Allgemeines Erscheinungsbild

Typischer Fuchshai mit langer Schwanzflosse, welche etwa die Hälfte der gesamten Hailänge entspricht. Die Augen befinden sich seitlich am Kopf und sind nicht nach oben gerichtet. Die 1. Rückenflosse ist sehr aufrecht, mit einer sichelförmiger Hinterkante.

 Färbung

Körperfarbe ist sehr dunkel und metallisch glänzend, mit weissem Bauch.

 Verbreitung

Weltweit, vorwiegend in warmen und gemässigten Regionen, jedoch ab und zu auch in tropischen Regionen. In den Sommermonaten auch im Nordatlantik und gelegentlich in der Nordsee zu finden. Bedingt durch das nahezu gleiche Verbreitungsgebiet wie der ist es schwierig, geographische Linien bezüglich deren wahren Verbreitung zu ziehen. Westlicher Atlantik: Neufundland bis hinunter nach Florida, Bahamas, Cuba. Venezuela und Brasilien. Östlicher Atlantik: Norwegen bis Elfenbeinküste, ebenfalls im Mittelmeer vorkommend. Westlicher Indischer Ozean: Südafrika, Tanzania, Somalia, Madagaskar, Golf von Aden, Malediven. Westlicher Pazifik: Japan, Korea, China, Australien, Neukaledonien. Östlicher Pazifik: British Columbia bis hinunter in die Baja California, Panama, Chile. Hawaiianische Inseln.

 Biologie

Diese Art lebt sowohl küstennah als auch in der Hochsee. Aktive und sehr schnelle Schwimmer, die manchmal auch aus dem Wasser springen. Fuchshaie besitzen, wie die Makrelenhaie, ein wärmespeicherndes System, was eine erhöhte Körpertemperatur bewirkt. Weibchen und Männchen scheinen übers Jahr hinweg getrennt zu leben. Fuchshaie finden sich sowohl an der Oberfläche, als auch bis in eine Tiefe von etwa 360 m, wobei die Jungtiere vorwiegend im flachen Wasser zu finden sind.

 Ernährung

Fuchshaie ernähren sich vorwiegend von kleinen Schwarmfischen (Heringe, Sardinen, Makrelen), welche mit dem Schwanz zusammengetrieben und erschlagen oder betäubt werden. Jedoch sind auch schon Krabben und Weichtiere in ihren Mägen gefunden worden.

 Grösse

Meist zwischen 300 cm und 500 cm lang (bis 230 kg schwer), maximal bis etwa 610 cm und 450 kg.

 Fortpflanzung

Lebendgebärend ohne Dottersack-Plazenta (aplazental vivipar, ovovivipar) mit uterinem Kannibalismus. 2 Nachkommen pro Wurf. Die Jungtiere werden im freien Wasser geboren und haben ein schnelles Wachstum. Die Geburtsgrösse liegt zwischen 115 cm und 150 cm. Männchen werden mit etwa 260 cm, Weibchen mit 350 cm geschlechtsreif.

 Ähnliche Arten

Grossaugenfuchshai . Diese Art besitzt jedoch viel grössere und nach oben gerichtete Augen und deutliche Gruben auf dem Scheitel.

 Gefährdungsgrad

Status in der IUCN Rote Liste(Version 2001):

Haupt-Kriterium: > DD (Fehlende Daten)
Unter-Kriterium:
Trend: Unbekannt


 Begegnungen mit Menschen

Harmlos.



 ^  Top |  Home  Hai-Schutz  Hai-Infos  Stiftung  Projekte  Ausstellung *  Datenbank  Galerie  Shop  Links  Shark Info 
© 1997 - 2018 Hai-Stiftung / Shark Foundation letzte Änderung 03.10.18 10:48 / Webmaster